• Untersuchungsgrund:
    • Alle Erkrankungen des Herzens bzw. Symptome, die auf Herzerkrankungen hinweisen können.
    • Kontrolle bei bekannten Herzerkrankungen.
  • Untersuchungsprinzip:Schema EKG Elektrodenlage
    • Das Herz erzeugt während des Schlagens elektrische Felder, die als Potentialdifferenzen abgeleitet und verstärkt werden können. Im EKG-Gerät werden die Potentialänderungen gegen die Zeit auf einem Ausgabemedium (Schreiber, Bildschirm) ausgegeben.
  • Durchführung:
    • Die zu untersuchende Person muss den Oberkörper entkleiden; zusätzlich sollte die Haut von Armen und Beinen abschnittsweise erreichbar sein. Der Proband liegt auf einer Liege.
    • Am Brustkorb und an den Extremitäten werden Saugelektroden in bestimmten Positionen aufgesetzt.
    • Bei stark behaarten Körperpartien haben die Elektroden möglicherweise nicht ausreichend Hautkontakt, weshalb wir sie um Erlaubnis bitten werden, die betreffenden Stellen rasieren zu dürfen.
  • Aussage der Untersuchung:Ruhe-EKG
    • Herzfrequenz
    • die Hauptstromrichtung des Herzens
    • Herzrhythmus
    • Art und Häufigkeit evtl. vorhandener Extraschläge
    • Verzögerungen der elektrischen Leitung im Herzen
    • Hinweise auf akute oder chronische Durchblutungsstörungen
    • Entzündungen am Herzbeutel
  • Zeitbedarf:
    • Untersuchungszeit ca. 5 min
    • plus Aus- und Ankleidezeit